Website Unibail-Rodamco-Westfield

Cases

Zur Cases-Übersicht

Stilvolle Weihnachtsmärkte rund um URW-Einkaufszentren

Key Facts

  • Individuelle Weihnachtshäuser unterschiedlicher Größe mit stilvollem Interieur
  • Indoor- und Outdoor-Verkaufsflächen und Promotionsmöglichkeiten
  • Saisonale Präsentation von gastronomischen Spezialitäten, Geschenk- und Dekorationsartikeln

Einmal im Jahr verwandeln sich unsere Center in zauberhafte Weihnachtswelten. Kunden tauchen in ein besonderes Shoppingerlebnis ein, bei dem Licht, Glanz und Düfte sie in weihnachtliche Stimmung bringen – ein jährliches Pflichtprogramm für internationale Kunden. Im November und Dezember leuchten einladende Shop-Eingänge mit Lichterketten, Adventsdekoration und Christbaumschmuck um die Wette. Vom weltgrößten Wichtelbaum, über thematische Weihnachtswelten bis zur Weihnachtsparade im Disney-Stil – jeder unserer Weihnachtsmärkte bietet einzigartige Highlights.

Centro Oberhausen – Drei thematische Weihnachtswelten als internationale Touristenattraktion

Der Weihnachtsmarkt am Centro Oberhausen hat sich zu einem der erfolgreichsten in ganz NRW entwickelt. Denn hier gibt es zur Weihnachtszeit ein passendes Setting für jeden Besucher: Der urgemütliche Bergweihnachtsmarkt, das farbenfrohe Weihnachtsmanndorf und der märchenhafte Wichtelmarkt konnten die Besucherzahlen des Centro auf ein neues Rekordniveau bringen. Die rund 145 Hütten der Weihnachtsmärkte entführen die Besucher jedes Jahr in drei thematisch völlig verschiedene und authentische Welten. Sie erstrecken sich rund um die Mall vom Eingang am Platz der Guten Hoffnung bis zum Luise-Albertz-Platz.

Die prominente Lage verspricht: Keine Kreuzungen oder Nebeneingänge mit schwächerer Besucherfrequenz. Aber das ist noch nicht alles: Das begleitende und außerordentlich positive Medienecho (einschließlich TV-Berichterstattung) garantiert ein großes Besucherinteresse – auch international. Bereits seit 1996 lockt der Centro-Weihnachtsmarkt traditionell Touristen aus ganz Nordrhein-Westfalen, den angrenzenden Bundesländern und sogar Nachbarländern wie Belgien, den Niederlanden oder England an. In den letzten Jahren schlenderten rund 52 Millionen Gäste an den liebevoll dekorierten Ständen entlang, darunter viele touristische Besucher, die in rund 32.000 Reisebussen zum Centro kamen.

Ruhr Park in Bochum – Weihnachtswelt mit festlicher Weihnachtsparade und buntem Programm

Das Bochumer Weihnachtsparadies in verkehrsgünstiger Lage am Autobahnkreuz Bochum (A40/A43) ist eine jährliche Attraktion für das Weihnachtsshopping von zahlreichen Familien. Die Open-Air Passagen des Ruhr Parks mit edel funkelnden Lichterketten an den Vordächern der Shops bieten dabei den perfekten Laufsteg: Ab der Eröffnung des Markts im November können sich Besucher von der Weihnachtsparade und typisch amerikanischen Liedern verzaubern lassen – die Eisprinzessin, der Weihnachtsmann, Shoppy und ihre Freunde aufwendig kostümiert im „Disney-Stil“ sind ein echtes Highlight für Groß und Klein.

„Bühne frei“ heißt es aber besonders für Geschenkartikel. In festlich geschmückten Hütten inmitten der Ladenlokale finden sich saisonale Marken und Produkte. Direkt in den trubeligen Passagen, in denen jährlich 10 Millionen Besucher unterwegs sind, stimmen traditionelle Holz- und Porzellan-Deko, exklusive Räucher- und Grillwaren sowie duftender Glühwein und gebrannte Mandeln auf die schönste Zeit des Jahres ein.

Neben Leckereien gab es auch schon tolle Bastel- und Mitmachaktionen, eine Eislaufbahn und echte Rentiere zu sehen – jedes Jahr eine neue Überraschung. Kauffreudige Kundschaft freut sich hier besonders über das stressfreie Geschenke-Shopping: Der Weihnachtsmarkt bietet einen Verpackungsservice an und die Shops öffnen an allen Adventssamstagen bereits um 9 Uhr ihre Türen.

Paunsdorf Center in Leipzig – Wichtelbaum und Eisbahn im traumhaften Wintermärchen

Auch im Paunsdorf Center weihnachtet es schon ab Mitte November sehr. Dann eröffnet die Mall im Leipziger Osten jedes Jahr die Weihnachtssaison. Die festliche Dekoration und besonders der weltgrößte begehbare Wichtelbaum erinnern an ein wahr gewordenes Wintermärchen. Im Lichthof inmitten des Centers ragt ein 14 Meter großer Baum inklusive Baumhaus in die Höhe. Über eine 20 Meter lange Rampe gelangt man in das Innere des Kunstbaums. Dort herrscht geschäftiges Treiben: In mehreren kleinen Werkstätten können Wichtel bei der Arbeit beobachtet werden.

Auch tolle Mitmachaktionen laden jährlich zu Erlebnissen der besonderen Art ein. In den vergangenen Jahren boten lebensgroße Playmobil-Figuren eine lebhaft arrangierte Kulisse für einen Social Media-Fotowettbewerb und in der Weihnachtsbackstube konnten Groß und Klein leckere Plätzchen nach professioneller Anleitung ausstechen und dekorieren.

Und wenn die Kinder versorgt sind, stürzen sich shoppingfreudige Eltern und Großeltern in den Trubel vor dem Center. Die spektakulären und individuell gestalteten Weihnachtshäuser mit kulinarischen Köstlichkeiten und einzigartigen Geschenkartikeln locken zahlreiche Gäste an. Gemütliche Hütten laden zum Verweilen ein. Neben einem Kinderkarussell und einer Mini-Eisenbahn für die Kleinen gibt es auf dem Parkplatz des P.C. einen weiteren Besucher-Magneten: Hier schlittern Tausende Besucher über die bis zu 660 Quadratmeter große Eislaufbahn. 2015 bewies sogar das Leipziger Eishockey-Team Icefighters an ausgewählten Tagen hier sein Können und lockte besonders Sportbegeisterte an: Die Profis zeigten Interessierten Grundlagen des Sports.

Pasing Arcaden in München – Das „Haus vom Nikolaus“ auf dem klassischen Christkindlmarkt

Ein Dorf in der Stadt: Auf dem Paseo Platz direkt vor den Pasing Arcaden eröffnet jedes Jahr das Weihnachtsdorf Pasing Arcaden, ein heimeliges rund 20.000 Quadratmeter kleines Städtchen inmitten der angesagten Metropole. Besucher des traditionellen Marktes sind besonders begeistert von festlichem Baumschmuck und den überdimensionalen, spektakulär beleuchteten Weihnachtsfiguren. 2019 richteten sich rund 150 Händler in den saisonalen Verkaufshäuschen ein. Sie nutzten auch Verteil- und Probieraktionen, um Kunden ihr Sortiment von Lebkuchen bis Spielzeug bekannt zu machen.

Die Dorfmitte eines der ersten Christkindlmärkte im Münchner Westen bietet ein einzigartiges Highlight. Das beheizte „Haus vom Nikolaus“ lädt Jung und Alt bei frostigen Temperaturen auf eine entspannte Zusammenkunft bei einem heißen Kakao oder Glühwein ein. Besonders das weihnachtliche Programm im Nikolaushaus erhöht die Besucherfrequenz: Während der gesamten Weihnachtszeit verzaubern Künstler hier ihr Publikum mit feierlichen Klängen oder einer Magier-Show. Bastelfans können in Workshops aus verschiedenen Materialien eigene Deko oder Geschenke wie Kerzenhalter und Weihnachtskarten herstellen.