Website Unibail-Rodamco-Westfield

Center

Zur Center-übersicht

Schönhauser Allee Arcaden

Mitten im Kiez Prenzlauer Berg sind die frisch modernisierten Schönhauser Allee Arcaden beliebter Treffpunkt für Shopping-Fans und Kreative. Neben über 90 Geschäften mit einem umfangreichen Sortiment aus den Bereichen Mode, Beauty, Technik und Lifestyle können Besucher sich unter anderem auf das Fitnesscenter und die Rooftop-Bar Deck 5 mit urbanem Strandfeeling freuen.

6,9


Besucherfrequenz in Millionen

71


Verweildauer in Min.

95


Anzahl an Shops

Die direkt an der Hauptverkehrsader Schönhauser Allee und im angesagten Berliner Kiez gelegenen Arcaden ziehen mit ihrem vielfältigen Angebot ein kauffreudiges Publikum an. Der beliebte Stadtteil ist heute vor allem Heimat von Familien, hat seinen typischen Charme dank der vielen Altbauten aber behalten und lockt Besucher mit Sehenswürdigkeiten wie dem Mauerpark und Szenetreffs wie Kollwitz- oder Helmholtzplatz.

In direkter Nachbarschaft laden die Schönhauser Allee Arcaden zum gemütlichen Einkaufsbummel ein. In den 95 Shops mit einer Verkaufsfläche von insgesamt 23.400 Quadratmetern sind viele bekannte Modemarken wie H&M, C&A, Mango oder Esprit mit großem Kundenstamm vertreten. Lebensmittelhändler, Drogerien und Apotheken ergänzen die Warenpalette um wichtige Dinge des täglichen Bedarfs. Der bunte kulinarische Mix aus internationalen Fast-Food-Ketten und hippen Streetfood- und Veggie-Restaurants lädt zum Schlemmen in den Shopping-Pausen ein.

Stylischer Tummelplatz für Designer und Kreative

Erst Ende 2019 wurde die umfassende Renovierung der Mall abgeschlossen, die nun mit ihrem stylischen Look und der markanten Inneneinrichtung beeindruckt, zu deren Highlights die neu gestalteten Decken mit der dezenten Beleuchtung und die charakteristischen Rotunden gehören. Im Zuge des Umbaus ist außerdem eine neue Co-Working Area entstanden, die das Center für die in Prenzlauer Berg ansässigen Kreativen und Freiberufler noch attraktiver macht: Hier können Start-Ups ihre Business Deals abschließen, wo Familien einkaufen.

Der permanent im Obergeschoss eingerichtete Pop-Up-Store bietet Designern und Herstellern darüber hinaus die Möglichkeit, innovative Produkte und neue Trends für einen kurzen Zeitraum dem jungen und interessierten Publikum in der Hauptstadt zu präsentieren. Eine Gelegenheit, die zum Beispiel das Modenetzwerk Nemona schon nutzte, um mit 22 Berliner Labels mit Fokus auf Nachhaltigkeit, Recycling und Unikate in das Center einzuziehen. Im Store stellten die Designer sieben Wochen lang selbst ihre Kollektionen vor – mit großer Resonanz.

Und auch die lokale Künstlerszene ist in dem Shopping-Center vertreten: Anlässlich des 20-jährigen Jahrestags des Mauerfalls fand in den Arcaden auf allen drei Ebenen eine einzigartige Street-Art-Aktion statt. Der Spandauer Graffitti-Artist Ben Mansour hat dazu großformatige Wände im Look der Mauer gestaltet. Mit einer Augmented-Reality-App auf dem Smartphone konnten Kunden in den Gemälden unter anderem einen Grenzsoldaten erkennen, der sich in seinem Wachturm verbarrikadiert. Die Ausstellung im Pop-Up-Store begleitete das Projekt.

Attraktionen für hohen Freizeit-Faktor

In den Schönhauser Allee Arcaden lassen sich unvergessliche Shopping-Erlebnisse oder alltägliche Besorgungen außerdem ganz einfach mit dem Besuch des angeschlossenen Fitnesscenters, der Stadtteilbibliothek oder der Postfiliale verbinden. Um den Tag bei einem leckeren Drink entspannt ausklingen zu lassen, empfiehlt sich zudem der Besuch der Rooftop-Bar Deck 5, die Strandfeeling inmitten der lebhaften Metropole garantiert. Eine inspirierende Atmosphäre, in der Kunden im Durchschnitt 71 Minuten verweilen.

Öffnungszeiten
Center Logo

Öffnungszeiten Montag bis Samstag: von 10 bis 21 Uhr | Sonntag: geschlossen